Kinder- und Jugendhospiz Bethel

 
Spenden
Suchen
08.07.2011

2. Blackland Charity-Konzert für unheilbar kranke Kinder in Berlin


Antje Geidel und Martin Kesici im Blackland in Berlin

Antje Geidel arbeitet bei der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe)als Omnibusschlosserin auf dem Betriebshof, Indira-Ghandi Strasse, in Berlin. Als Freddy aus dem Blackland ihr erzählte, dass er ein Charity-Konzert für das Kinderhospiz Bethel in Bielefeld veranstalten möchte, startete sie sofort bei den BVG eine Spendenaktion.  „Nach 2 Wochen intensiven Sammelns, habe ich von den Busfahrern und den Kollegen aus der Werkstatt 500,25 € zusammen bekommen. Da ich Freddy versprach, dass ich jeden angefangenen Hunderter vollmache, habe ich noch 100,- € raufgepackt, sodass es insgesamt 600,25 € geworden sind. Ich hoffe, wir konnten damit wenigstens ein bisschen helfen!“

Freddy und Pille von der Rock- und Metalkneipe Blackland haben auch dieses Jahr wieder ein Charity-Konzert zugunsten des Kinderhospizes Bethel organisiert. Das Eintrittsgeld von 10,- € kam komplett in die Spendenbox. Die Bardamen haben ihr Trinkgeld ebenfalls gespendet. Der Versicherungsvertreter von der AXA, René Taubmann hat ebenfalls 250,-€ gespendet. Martin Kesici hat sofort und ohne zu zögern für diesen Event auf seine Gage als Moderator verzichtet. So sind beim 2. Blackland Charity Konzert 1.600,-€ zusammen gekommen. Im Dezember soll es weiter gehen. 

Wir danken allen beteiligten für ihr großzügiges Engagement und ihr gütiges Herz für Kinder, die unheilbar erkrankt sind. DANKE nach Berlin.


© 2018 Kinder- und Jugendhospiz Bethel