Kinder- und Jugendhospiz Bethel

 
Spenden
Suchen
17.05.2016

Begeisternder Graffiti-Workshop am Bauwagen


Am Pfingst-Wochenende 2016 wurde es bunt im Kinder- und Jugendhospiz Bethel: Endlich bekam der graue Bauwagen im Spielplatzbereich seinen farbigen Anstrich. Zwei Tage lang konnten sich vor allem die Geschwister von lebensverkürzend erkrankten Kindern unter fachmännischer Anleitung kreativ ausleben. Der ‚Graffiti-Workshop‘ zog aber schnell auch alle anderen anwesenden Familienmitglieder und Mitarbeitenden in seinen Bann, denn Workshop-Leiter Frederik Brockmeyer und sein Mitstreiter Arne Müller gestalteten die Zeit mit großer, ansteckender Leidenschaft.

Der erste Tag begann mit einem kurzen Kennenlernen und ein paar theoretischen wie künstlerischen Vorüberlegungen, bevor sich die Teilnehmenden erstmals selber im Malen mit der Spraydose ausprobieren konnten. Nach dieser noch sehr vorsichtigen Annäherung wurde dann zunächst der Bildhintergrund auf das Wellblech gebracht, bevor konkrete erste Skizzen der gewünschten Motive entstanden. Die beiden ‚Profis‘ standen dabei permanent mit Rat und Tat zur Seite und verfeinerten zwischendurch immer wieder den Hintergrund, der den Bildern der Kindern als Rahmen diente.

So sah der Bauwagen zu Beginn des zweiten Workshop-Tages bereits wie ein kleines Kunstwerk aus. Neben einigen weiteren Motiven durften alle Teilnehmenden auch ihren Namen zur Erinnerung auf der Wagenrückseite verewigen. Voller Stolz präsentierten sie am Ende der beiden Tage das Werk ihren Eltern und Angehörigen.

Wir danken ganz herzlich der Deutschen Kinderhospiz-Stiftung im Sauerland, die mit ihrer finanziellen Unterstützung dieses Angebot erst möglich gemacht hat. Ein ebenso großer Dank geht an unsere Workshop-Leiter und alle Teilnehmenden für ein unvergessliches Wochenende! Wir freuen uns bereits auf die noch ausstehende Innengestaltung… Fortsetzung folgt!


© 2018 Kinder- und Jugendhospiz Bethel