Kinder- und Jugendhospiz Bethel

 
Spenden
Suchen
10.03.2010

Cornelia Funke unterstützt das Kinderhospiz


Das Kinderhospiz Bethel freut sich über Post aus Übersee. Bestsellerautorin Cornelia Funke sagte per Mail ihre Unterstützung zu. Die gebürtige Westfälin lebt seit 2005 mit ihrer Familie in Los Angeles.

Wer hat noch nicht von ihr gehört oder gelesen? „Die wilden Hühner“ machten sie bekannt. Mit ihrer Tintenwelt-Trilogie, „Der Herr der Diebe“ und „Hände weg von Mississippi“ wurde Cornelia Funke auch international berühmt. Das Time Magazine zählte sie 2005 gar zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt.

Cornelia Funke freut sich sehr, „dass es in Bethel bald ein weiteres Kinderhospiz geben wird.“ Deshalb übernahm sie auch gerne eine Patenschaft für das Projekt. „Nichts beweist für mich besser, dass wir eine zutiefst menschliche Gesellschaft sind, die Mitgefühl und Gemeinschaftssinn für unverzichtbare Tugenden hält, als die Hospizbewegung,“ so die Autorin.


© 2018 Kinder- und Jugendhospiz Bethel