Kinder- und Jugendhospiz Bethel

 
Spenden
Suchen
26.11.2015

Geschwisterausflug mit 'kreativen Nachwirkungen'


Boulder-Wand aus Bausteinen

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit im Kinder- & Jugendhospiz Bethel sind die Angebote für Geschwister von lebensverkürzend erkrankten Kinder im Aufenthalt. Ob ganz individuelles Einzelangebot oder Gruppenausflug: vor allem die pädagogischen Kräfte im Haus kümmern sich mit viel Geduld und Hingabe um die im Alltag oft hinten an stehenden Geschwister. Es bleibt eben manchmal wenig Platz für Freizeit, Ruhe oder individuelle Bedürfnisse, wenn sich der Ablauf in der Familie immer am erkrankten Kind orientieren muss. Die Tagesgestaltung im Kinder- und Jugendhospiz Bethel darf da in erster Linie einfach Spaß machen, dient aber auch der Stärkung des Selbstbewusstseins sowie dem Entdecken eigener Talente und Fähigkeiten. Im Idealfall wirken diese positiven Erlebnisse bis in den Alltag hinein.

Die Freude im pädagogischen Team war daher groß, als ein betroffener Vater das nebenstehende Foto dem Kinder- & Jugendhospiz Bethel zukommen ließ. Die zwei Geschwister des erkrankten Kindes hatten während eines Aufenthaltes an einem Kletternachmittag in der Boulder-Halle (engl. "Felsblock") teilgenommen. Kaum wieder zu Hause angekommen, machten sie sich daran eine Boulder-Wand mit Kletterern aus Bausteinen zu errichten. Der Nachmittag hatte offensichtlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen!


© 2018 Kinder- und Jugendhospiz Bethel