Kinder- und Jugendhospiz Bethel

 
Spenden
Suchen
24.11.2014

Junge Erwachsene begehen gemeinsam Trauerwochenende


Einen geliebten Menschen zu verlieren -egal ob Mutter, Vater, den Partner oder sogar das eigene Kind- stellt das ganze Leben auf den Kopf. Der Boden wird einem unter den Füßen weg gezogen und nichts scheint mehr Halt oder Sicherheit zu geben.

Gerade für junge Erwachsene gibt es wenige Angebote der Begleitung in so einer unglaublich schwierigen Zeit. Am vergangenen Wochenende traf sich deswegen eine Gruppe junger Betroffener im stationären Hospiz ‚Haus Zuversicht‘ in Bethel, um sich unter der Anleitung von Mitarbeitenden aus dem Erwachsenen- sowie dem Kinder- und Jugendhospiz Bethel über ihre Trauer auszutauschen und gemeinsam konstruktive Wege der Bewältigung zu entwickeln. In diesem geschützten Rahmen dürfen sich die Teilnehmenden den emotionalen Raum nehmen den sie brauchen. Im Alltag bleibt in der Regel wenig Zeit, um sich einmal ganz achtsam dem eigenen Gemütszustand und der Auseinandersetzung mit dem Verlust zu widmen.

Im Kinder- und Jugendhospiz Bethel treffen sich regelmäßig Eltern von verstorbenen Kindern, um sich gegenseitig Halt zu geben. Auch für Geschwister und ganze Familien gibt es immer wieder Angebote in Kooperation mit dem stationären Hospiz ‚Haus Zuversicht‘ in Bethel. Infos dazu finden Sie hier.


© 2018 Kinder- und Jugendhospiz Bethel