Kinder- und Jugendhospiz Bethel

 
Spenden
Suchen
30.06.2010

Versteigerung zugunsten des Kinderhospizes


Von links nach rechts: OB Pit Clausen, Ulla Deetz (Künstlerin aus Bremen), Pastor Ulrich Pohl, Susanne Tatje (Demographiebeauftagte), Hendrik Meyer (Sparda-Bank).

Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen übergab jetzt gemeinsam mit der Demographiebeauftragten Susanne Tatje einen Scheck in Höhe von 2.275 Euro an Bethel-Vorstand Pastor Ulrich Pohl. Die Spende ist der Erlös des Demographie-Projekts "Räume der Zukunft - Sichtwechsel im Liegestuhl“ und bestimmt für das geplante Kinderhospiz in Bethel.

 

Das Projekt „Räume der Zukunft – Sichtwechsel im Liegestuhl“ wurde von der Bielefelder Demographiebeauftragten Susanne Tatje gemeinsam mit der Bremer Künstlerin Ulla Deetz im ersten Halbjahr 2010 in Bielefeld durchgeführt. Es waren rund 130 Schülerinnen und Schüler, Künstler und Projektpartner daran beteiligt. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich im Unterricht mit dem demographischen Wandel auseinander und bauten anschließend Liegestühle, nähten Stoffe und gestalteten die Liegeflächen künstlerisch.

 

Vom 4. bis 6. Juni dienten die Liegestühle als Besucherstühle für Kulturveranstaltungen an drei ausgewählten Orten in Bielefeld, die die demographischen Veränderungen des weniger, älter und bunter – Werdens in Bielefeld besonders repräsentieren. Für jeden Platz wurde ein individuelles Kulturprogramm angeboten. Dabei ging es um die Integration von Zuwanderern, die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in einer älter werdenden Gesellschaft und die Teilhabe älterer Menschen in den Stadtteilen. Zum Abschluss wurden die Liegestühle für einen guten Zweck versteigert.

 

Das Projekt wurde von der Sparda-Bank Hannover-Stiftung gefördert.

 

 

 


© 2018 Kinder- und Jugendhospiz Bethel