Kinder- und Jugendhospiz Bethel

 
Spenden
Suchen

Den letzten Weg gestalten

Die letzten Tage eines lebensverkürzend erkrankten Kindes sind für Eltern und Angehörige besonders schwer. Den Sterbeprozess für alle Beteiligten so angenehm wie möglich zu gestalten, zählt zu den besonderen Aufgaben der Mitarbeiter. Sie hören zu, geben den jungen Patienten und ihren Familien Unterstützung, sorgen für ein würdevolles Umfeld und bleiben auch über den Verlust hinaus Ansprechpartner für die Familien.

Halt bekommen

Den meisten Menschen fällt es schwer, mit dem Leiden und dem Tod eines geliebten Menschen umzugehen. Eine seelsorgerische Begleitung kann dabei helfen, Schmerz und Trauer als Teil des Lebens zu begreifen und neuen Mut zu schöpfen.

Zentrale Themen der Seelsorge sind vor allem Glaubens- und Sinnfragen. Hinzu kommen Orientierungshilfen, Begleitung bei der Bewältigung persönlicher oder gemeinschaftlicher Probleme sowie Hilfestellung beim Umgang mit Sterben und Tod.

In Zusammenarbeit mit dem ambulanten Kinderpalliativteam und dem Haus Zuversicht machen wir folgende Angebote der Trauerbegleitung:

  • Offener Gesprächskreis für trauernde Eltern (in der Regel jeden 2. Mittwoch im Monat)
  • Geschwistergruppen
  • Begegnungswochenenden für trauernde Familien
  • Einzelgespräche für trauernde Eltern

 
Ansprechpartnerin:

Angela Kessler-Weinrich
Seelsorgerin
Tel.: 0521 772-77257

angela.kessler-weinrich[at]evkb.de

 
© 2016 Kinder- und Jugendhospiz Bethel