Kinder- und Jugendhospiz Bethel

 
Spenden
Suchen
Sterbebegleitung heißt Lebensbegleitung

Sterbebegleitung heißt Lebensbegleitung

Das Kinder- und Jugendhospiz Bethel versteht sich als Teil der Hospizbewegung. Es orientiert sich am Leitbild der Betheler Hospize, geht jedoch in besonderem Maße auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen sowie deren Angehörigen ein. Als diakonische Einrichtung wird unsere Arbeit vom christlichen Menschenbild geleitet. Wir teilen die Überzeugung, dass jeder Mensch eine einmalige, von Gott geschaffene und geliebte Persönlichkeit ist, dessen Würde auch in Krankheit und im Sterben geschützt werden soll – unabhängig von seinen Fähigkeiten, seiner Hautfarbe, seiner politischen Einstellung oder Religionszugehörigkeit. Nach unserem Verständnis sind Krankheit, Sterben, Tod und Trauer Teile des Lebens. Sie erhalten durch eine Kultur der bedarfsgerechten Unterstützung und des Abschiednehmens wieder Raum in unserer Gesellschaft.

Vernetzt mit anderen Anbietern im Gesundheits- und Sozialwesen ist es unser Ziel, für betroffene Familien eine möglichst hohe Versorgungskontinuität zu gewährleisten. Dazu gehört auch, dass wir uns öffentlich zu Fragen des Menschenbildes in der Gesellschaft äußern und Stellung zum Umgang mit Krankheit, Sterben und Tod beziehen. Dadurch stärken wir das Bewusstsein für einen würdevollen Umgang mit Menschen in Trauersituationen auf der Grundlage unseres christlichen Selbstverständnisses.


Das Kinder- und Jugendhospiz Bethel bietet Kindern und Jugendlichen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung einen geschützten Rahmen, in dem sie gemeinsam mit ihren Familien Zeit verbringen können. Auf eigene Weise und in eigenem Tempo. Um den lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen mit ihren Familien eine lebenswerte Zeit zu ermöglichen, wollen wir:

  • achtsam auf die Wünsche und Bedürfnisse der betreffenden Familie eingehen, sie begleiten und beraten
  • die bestmögliche Unterstützung und Umsorgung für die erkrankten Kinder und Jugendlichen ermöglichen – einschließlich der medizinischen Versorgung
  • den für die Kinder und Jugendlichen wichtigen Personen zur Seite stehen, ihnen Raum geben und Möglichkeiten eröffnen, ihren Umgang mit der Situation auf eigene Weise zu gestalten und sie durch Angebote von Beratung, Gesprächen und begleitenden Ritualen unterstützen

Die Versorgung der lebensverkürzend erkrankten Kinder und Jugendlichen sowie ihres Umfeldes erfordert hohe fachliche und personelle Kompetenz. Unsere Arbeit wird getragen von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern unterschiedlicher Profession und Qualifikation. In unserem Mitarbeiterteam pflegen wir eine christlich-diakonische Gemeinschaft, tauschen uns über unsere Werte und unser Handeln aus und achten darauf, dass wir gerne miteinander arbeiten. Unser Miteinander und unsere Kompetenzen pflegen wir so, dass die uns anvertrauten Menschen sich bei uns gut und sicher begleitet fühlen.

© 2016 Kinder- und Jugendhospiz Bethel